Science Fiction-Autor Robert Corvus
Neues aus der Stadtbibliothek, Veranstaltungen

Sehnsuchtsort Zukunft: Robert Corvus entwirft ein „Europia“

Die Leverkusener Literaturgespräche gehen am Donnerstag, 16. November 2017, 19.00 Uhr, bereits in die dritte Runde – Regina Schleheck und Gast Robert Corvus wenden dann in der Hauptstelle der Stadtbibliothek Leverkusen ihren Blick in die Zukunft. Und natürlich haben sie spannende Fragen an die Zukunft, die sie mit den Mitteln der Literatur zu beantworten versuchen: Führen uns die kommenden Jahrzehnte in das gelobte Land oder in ein dunkles Zeitalter? Werden wir unseren Träumen zu den Sternen folgen? Bringt das Ende der Erwerbsarbeit Luxus oder Elend? Wird menschliches Leben künftig in Reagenzgläsern beginnen – und nach dem Sieg über das Altern ewig währen? Werden unsere Enkel Weltbürger sein oder die Fahnen von Splitterstaaten schwenken? Dürfen Sie sich ein Parlament wählen, wird ein Diktator über Sie entscheiden – oder gar ein Supercomputer?

Robert Corvus ist Wirtschaftsinformatiker und war als Strategieberater für international agierende Konzerne tätig. Inzwischen ist er hauptberuflich Schriftsteller mit Schwerpunkt in der Literatur der Zukunft: Science Fiction. Nach Leverkusen bringt er eine politische SciFi-Kurzgeschichte mit dem Titel „Europia“ mit, außerdem hat er einige spannende Visionen im Notizblock.

Regina Schleheck ist vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin, unter anderem im Genre SciFi, und Mitglied der Autorengruppe FAUST. Im letzten Jahr erschien von ihr im Ifub-Verlag ein Phantastischer Erzählband. 

Der Förderverein Literatur in Leverkusen bietet eine kleine, aber feine Auswahl an Weinen und alkoholfreien Getränken. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Advertisements
Standard
Förderverein aktiv, Neues aus der Stadtbibliothek, Veranstaltungen

Die Schreibschule geht in Runde 2

Wir freuen uns, dass wir Christian Linker für die Fortsetzung unserer im vergangenen Jahr gestarteten Schreibschule in der Stadtbibliothek Leverkusen gewinnen können. Hier der Ausschreibungstext, wir freuen uns auf Eure Bewerbungen, die Ihr bis zum 31. Januar 2017 einreichen könnt. Los geht’s dann Anfang März. 

Rückblick: 2016 hatten sieben Jugendliche an der Premiere der Schreibschule mit dem Leverkusener Jugendbuchautor teilgenommen, bei der Präsentation der Texte in der Hauptstelle der Stadtbibliothek Leverkusen lauschte auch Oberbürgermeister Uwe Richrath begeistert.

Einladung zur Leverkusener Schreibschule 2017

Du

  • bist mindestens 14 Jahre alt und wohnst in Leverkusen,
  • schreibst Gedichte oder Geschichten, träumst von einem Roman oder hast ganz andere Ideen für mögliche Texte,
  • hast schon Erfahrung mit dem Schreiben oder willst es einfach mal ausprobieren,
  • möchtest dich mit anderen über das Schreiben und deine eigenen Ideen und Entwürfe austauschen

und

  • hast Lust, unter professioneller Anleitung eines Schriftstellers Techniken und Methoden kreativen Schreibens auszuprobieren und dich in deinem persönlichen Schreibprozess coachen zu lassen?

Dann bewirb dich jetzt für die Leverkusener Schreibschule mit dem Autor Christian Linker. Christian Linker ist Jugendbuchautor aus Leverkusen, seine Bücher sind mehrfach ausgezeichnet. Jüngst erschien von ihm der Roman ›Dschihad Calling‹ bei dtv.

Wir treffen uns zu Sitzungen in der Stadtbibliothek Leverkusen. Wir werden Schreibspiele und -übungen ausprobieren, die dir neue Ausdrucksmöglichkeiten für deine Ideen und Gedanken bieten können. Du kannst deine Texte der Gruppe vorstellen, um Lob und Verbesserungsvorschläge zu bekommen. Du kannst dir ein festes Schreibprojekt für den ganzen Zeitraum vornehmen, an dem du kontinuierlich arbeiten möchtest, oder aber für jede Sitzung etwas anderes überlegen. Ob und wieviel du zwischen den Sitzungen an deinen Texten arbeitest, bleibt dir überlassen. Ende April wollen wir Texte aus der Schreibschule in einem festlichen Rahmen öffentlich präsentieren.

Rahmen und Termine

Wir treffen uns zwischen Anfang März und April an Samstagen jeweils von 11 bis 14 Uhr sowie an verschiedenen Wochentagen jeweils von 17 bis 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek. Diese Termine – ebenso wie den für die Abschlussveranstaltung – werden wir in der ersten Sitzung, zu der wir Euch einladen, gemeinsam festlegen.

Deine Teilnahme

Die Teilnahme kostet einmalig 25,- Euro. Falls die Teilnahmegebühr für dich ein Problem ist, können wir Dir vertraulich weiterhelfen.

Bewirb dich bis spätestens 31. Januar 2017 per E-Mail an: schreibschule@literatur-in-leverkusen.de

Bitte beschreibe mit max. drei Sätzen, warum du gern an der Schreibschule teilnehmen möchtest. Und gib außerdem deine Adresse und eine Telefonnummer an. Falls du schon eigene Texte geschrieben hast, kannst du an deine Mail einen Auszug daraus (max. 1 Seite) anhängen.

Mit der Anmeldebestätigung erhältst du alle weiteren Infos rechtzeitig vor dem Start.

Die Veranstalter

Die Leverkusener Schreibschule ist ein Projekt der Stadtbibliothek Leverkusen und des Fördervereins Literatur in Leverkusen e. V. im Rahmen der Initiative JUNGES SCHREIBEN der Bibliotheken in NRW.

www.stadtbibliothek-leverkusen.de

www.schreibland-nrw.de

www.christianlinker.de

Standard
Förderverein aktiv, Neues aus der Stadtbibliothek, Veranstaltungen

Finale der Schreibschule Leverkusen

Die „Melodie der Worte“ zum Klingen bringen werden die sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schreibschule Leverkusen in der Stadtbibliothek:

Am Dienstag, 31. Mai 2016, von 16 bis 18 Uhr, in der
Stadtbibliothek in Leverkusen-Wiesdorf (Eingang über die Rathaus-Galerie)

Die jungen Autorinnen und Autoren lesen aus Texten, die sie in drei Monaten im gemeinsamen Austausch und unter der kompetenten Anleitung des Leverkusener Jugendbuchautors Christian Linker verfasst haben. Die Veranstaltung ist öffentlich, als Moderatorin agiert die Teilnehmerin Marie van Veen, Zuhörer sind herzlich willkommen, unter den Gästen wird auch Oberbürgermeister Uwe Richrath sein.

Ermöglicht wurde die Schreibschule Leverkusen des Fördervereins Literatur in Leverkusen und der Stadtbibliothek mit einer Förderung durch die Initiative SchreibLand NRW.

Die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestaltete Einladung zur Lesung:
Einladung zur Abschluss-Lesung der Schreibschule Leverkusen

Standard
Förderverein aktiv, Neues aus der Stadtbibliothek

Schreibschule Leverkusen: Jetzt bewerben!

SchreibLand NRW

SchreibLand NRW

Eine Schreibschule mit dem Leverkusener Jugendbuchautor Christian Linker bieten der Förderverein Literatur in Leverkusen und die Stadtbibliothek Leverkusen gemeinsam mit der Initiative JUNGES SCHREIBEN der Bibliotheken in NRW ab März 2016 an. Seid dabei und bewerbt Euch jetzt per E-Mail!

Du
• bist mindestens 14 Jahre alt und wohnst in Leverkusen,
• schreibst Gedichte oder Geschichten, träumst von einem Roman oder hast ganz andere Ideen für mögliche Texte,
• hast schon Erfahrung mit dem Schreiben oder willst es einfach mal ausprobieren,
• möchtest dich mit anderen über das Schreiben und deine eigenen Ideen und Entwürfe austauschen
und
• hast Lust, unter professioneller Anleitung eines Schriftstellers Techniken und Methoden kreativen Schreibens auszuprobieren und dich in deinem persönlichen Schreibprozess coachen zu lassen?

Dann bewirb dich jetzt für die Leverkusener Schreibschule mit dem Autor Christian Linker. Christian Linker ist Jugendbuchautor aus Leverkusen, seine Bücher sind mehrfach ausgezeichnet, jüngst erschien von ihm der Roman ›Dschihad Calling‹ bei dtv.

Wir treffen uns zu Sitzungen in der Stadtbibliothek Leverkusen. Wir werden Schreibspiele und -übungen ausprobieren, die dir neue Ausdrucksmöglichkeiten für deine Ideen und Gedanken bieten können. Du kannst deine Texte der Gruppe vorstellen, um Lob und Verbesserungsvorschläge zu bekommen. Du kannst dir ein festes Schreibprojekt für den ganzen Zeitraum vornehmen, an dem du kontinuierlich arbeiten möchtest, oder aber für jede Sitzung etwas anderes überlegen. Ob und wie viel du zwischen den Sitzungen an deinen Texten arbeitest, bleibt dir überlassen. Ende April wollen wir Texte aus der Schreibschule in einem festlichen Rahmen öffentlich präsentieren.

Rahmen und Termine
Wir treffen uns am 5. März und am 9. April (samstags) jeweils von 11 bis 14 Uhr in der Stadtbibliothek. Außerdem werden wir uns sechsmal an Wochentagen jeweils von 17 bis 18.30 Uhr treffen. Diese Termine – ebenso wie den Termin für die Abschlussveranstaltung – werden wir in der ersten Sitzung gemeinsam festlegen.

Deine Teilnahme
Die Teilnahme kostet einmalig 25,- Euro. Falls die Teilnahmegebühr für dich ein Problem ist, können wir Dir vertraulich weiterhelfen.
Bewirb dich bis spätestens 29. Februar per E-Mail an:
schreibschule@literatur-in-leverkusen.de

Bitte beschreibe mit max. drei Sätzen, warum du gern an der Schreibschule teilnehmen möchtest. Und gib außerdem deine Adresse und eine Telefonnummer an. Falls du schon eigene Texte geschrieben hast, kannst du an deine Mail einen Auszug daraus (max. 1 Seite) anhängen.
Mit der Anmeldebestätigung erhältst du alle weiteren Infos rechtzeitig vor dem Start.

Die Veranstalter
Die Leverkusener Schreibschule ist ein Projekt der Stadtbibliothek Leverkusen und des Fördervereins Literatur in Leverkusen e.V. im Rahmen der Initiative JUNGES SCHREIBEN der Bibliotheken in NRW.
Mehr Infos unter:
www.stadtbibliothek-leverkusen.de
www.schreibland-nrw.de
www.christianlinker.de

Standard
Neues aus der Stadtbibliothek

Stadtbibliothek schließt wegen Umbauarbeiten

Die Hauptstelle der Stadtbibliothek bleibt von Montag, 13. Juli, bis Samstag, 25. Juli 2015, geschlossen. Zur Umsetzung des Projektes „Lernort Bibliothek“ werden einige dringende Änderungen in der Bestandsaufstellung durchgeführt und zusätzliche Arbeitsplätze sowie ein WLAN-Angebot eingerichtet.

Nutzer sind herzlich eingeladen, das Team der Stadtbibliothek durch zahlreiche Ausleihen zu unterstützen – denn was nicht im Regal steht, muss auch nicht transportiert werden. Alle Leihfristen werden über den Schließungszeitraum hinaus verlängert. Selbstverständlich wird die Schließungsdauer auch auf Jahresbeiträge und gegebenenfalls Versäumnisentgelte angerechnet.

Entliehene Medien können über die Außenrückgabe der Hauptstelle und in den Schul- und Stadtteilbibliotheken Schlebusch und Opladen zurückgegeben werden. Die Öffnungszeiten und weitere aktuelle Informationen sind zu finden auf der Webseite unter www.stadtbibliothek-leverkusen.de.

Das Team der Stadtbibliothek bittet um Verständnis und freut sich, die Leser ab dem 28. Juli 2015 wieder in der – dann umgestalteten – Hauptstelle der Stadtbibliothek begrüßen zu dürfen.

Standard

Fazit nach der ersten Hälfte von Levliest: Tolle Veranstaltungen an vielen tollen Orten! Anbei ein paar Fotos von Lesungen in Stadtbibliothek, Kolonie-Museum, Villa Wuppermann, Haus der Integration und Zentral Antiquariat. Nicht vergessen: Heute, Montag, 19 Uhr: Unsere Trashlesung bei der Avea (Im Eisholz 3 in Leverkusen-Küppersteg) mit Heike Fritsch, Michael Schreckenberg und Christian Linker. Hashtag #levliest Twitter / Facebook

Veranstaltungen

Vier Tage Levliest

Galerie
Förderverein aktiv, Veranstaltungen

„Ich und mein Buch“ – die Levliest-Mitmachaktion

Levliest verbindet traditionell eine Mitmachaktion, die verdeutlichen soll, dass hinter Levliest eine gemeinsame Idee steht – die Liebe zum Buch und zum Lesen. In diesem Jahr sind Sie unter dem Titel „Ich und mein Buch“ zum Mitmachen aufgefordert!

Twitter: Hashtag #levliest

Posten Sie bis zum Ende der Buchwoche am 29. April ein Selfie von sich und Ihrem Lieblingsbuch auf der Levliest-Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/Levliest! Lichten Sie sich zusammen mit Ihrem Lieblingsbuch ab. Oder mit mehreren Büchern. Oder mit einem ganzen Bücherregal. Oder in einer besonderen Lesesituation. Auch der Buchtitel darf Sie gerne zu Ihrem Selfie inspirieren.

Gesucht werden schöne, witzige, normale, schräge, einfache oder auch außergewöhnliche Selbstaufnahmen vieler Bücher-Fans. Wenn Sie Facebook selbst nicht nutzen, können Sie Ihr Levliest-Selfie auch direkt als Datei per E-Mail an „aktion@stadtbibliothek-leverkusen.de“ senden. Unter allen Teilnehmern, die ihr Foto posten oder ihr Bild zum Einstellen per E-Mail einsenden, werden drei handsignierte Bücher von Autoren aus dem diesjährigen Levliest-Programm verlost.

Mit Roland Jankowsky, bekannt als Kommissar Overbeck in der Fernsehserie „Wilsberg“ und ein Kind unserer Stadt, hat die Levliest-Selfie-Aktion „Ich und mein Buch“ einen berühmten Botschafter gefunden.

Auch wir unterstützen die Mitmachaktion und haben ebenfalls bereits fleißig geselfiet:

Wir freuen uns auf viele weitere Buch-Selfies!

Das Levliest-Programm für Donnerstag, 23. April:
19.30 Uhr: Ulla Hahn liest aus „Spiel der Zeit“ – Stadtbibliothek Wiesdorf (ausverkauft!)
19.30 Uhr: Michael Schreckenberg, Premierenlesung „Nomaden“ – Villa Wuppermann, Mülheimer Str. 14
20.00 Uhr: Volk und Knecht, „Auf den Hengst gekommen“ – Pentagon, Karlstr. 22
20.30 Uhr: Martell Beigang liest aus „Viel Lärm um mich“ – Topos, Hauptstr. 134

Standard